Mehrzweckfahrzeug (Mehrzweckfahrzeug MZF)

Florian Kirchroth 11 / 1

Fahrzeugbeladung:

- Ölbinder

- Besen, Schaufeln und Wasserschieber

- Verkehrsregelung:
    - Triblitz
    - Verkehrsleitkegel
    - Blitzer für Verkehrsleitkegel
    - Blitzer
    - Faltdreiecke

- Winkerkellen

- Feuerlöscher Schaum / CO2


- Fähnchen, Starthilfekabel, Abschleppseil

- kleiner Schlauchwickler

- großer Erste Hilfe Kasten

- Feuerwehr- und Arbeitsleinen

- Absperrband

- Decken

- Getränke

- Kaffee, Tee, Kakao

- Absperrband

 

Nachdem schon seit Jahren feuerwehrintern bemängelt wurde, dass die Verkehrssicherheit unseres MZF nicht gerade die beste sei, da es keine Abtrennung der Gerätschaften zum Mannschaftsraum gab, hat man sich im Herbst 2009 dazu entschlossen, den Geräteraum des Fahrzeuges grundlegend zu überarbeiten. 
In der Zeit von Oktober 2009 bis Januar 2010 haben wir dann viel Arbeit in die Planungsarbeiten gesteckt (...genauer gesagt haben wir knapp 90 Stunden "verplant"). 
Und nachdem jetzt genug geplant war, haben wir uns an die Arbeit gemacht. Als erstes mussten wir einmal Material beschaffen. Da kam es gerade recht, dass wir die eigentlich relativ teuren Aluprofile gebraucht zu einem guten Preis bekommen haben. Des weiteren war noch die Bearbeitung der Aluriffelbleche auf dem Plan, die wir freundlicherweise bei der Firma Loibl in Straubing ausführen durften.

Ein ganz besonderer Dank geht dabei an:

  • Gemeinde Kirchroth, die die Kosten für den Umbau übernommen hat

  • Firma "Arthur Loibl GmbH" aus Straubing, bei der wir die Blecharbeiten kostenneutral durchführen durften

  • Christoph Becker, der das Projekt geleitet und bei allen Arbeitsschritten engagiert mitgeholfen hat

  • Dominik Scherer, der das Projekt in die Welt gerufen hat und ebenfalls bei allen Arbeitschritten dabei war

  • Franz Zacherl, der uns sein Werkzeug zur Verfügung stellte und bei den Einbauarbeiten viel Engagement zeigte

  • alle anderen Helfer, die das Projekt in irgendeiner Weise unterstützt haben