THL2 - Verkehrsunfall mit mehreren Pkw (Lageänderung auf THL3 - Person eingeschlossen)

Bei Eintreffen vor Ort konnte festgestellt werden, dass aus unbekannter Ursache ein Sportwagen und ein Kleintransporter frontal kollidiert waren. Entgegen der Erstmeldung war die Beifahrerin im Sportwagen eingeschlossen, jedoch nicht eingeklemmt. Aufgrund dessen wurde nach Rückmeldung der aktuellen Lage von der Leitstelle die Feuerwehr Wiesenfelden mit einem zweiten Rettungssatz nachalarmiert. Da an der Unfallörtlichkeit beidseitig Schutzplanken am Fahrbahnrand angebracht sind und ein Zugang zur Patientin im Fahrzeug somit nicht zerstörungsfrei möglich war, mussten diese durch die Feuerwehr Kirchroth entfernt werden. Dies musste unter Vermeidung von Funkenflug geschehen, da die Vegetation durch die bereits länger vorherrschende Trockenheit sehr brandanfällig ist. Im Anschluss konnte die Türe geöffnet und die Patientin an den Rettungsdienst übergeben werden. Aufgabe der Feuerwehr Kirchroth war es darüber hinaus den Brandschutz sicherzustellen und gemeinsam mit der Feuerwehr Saulburg auslaufende Betriebsstoffe zu binden. 

Alle Beteiligten wurden durch den anwesenden Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht. Zum Verletzungsgrad der Fahrzeuginsassen können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden.


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung Funkmelder und Sirene
Einsatzstart 1. August 2022 14:27
Fahrzeuge Hilfeleistungs- und Löschgruppenfahrzeug 20
Schlauchwagen für den Katastrophenschutz
Mehrzweckfahrzeug
Verkehrssicherungsanhänger VSA
Alarmierte Einheiten Feuerwehr Saulburg
Feuerwehr Kirchroth
Feuerwehr Wiesenfelden ( Nachforderung aufgrund Lageänderung)