Verkehrsunfall mit Personensuche auf der A3

Die Feuerwehren aus Kirchroth und Parkstetten wurden am Morgen des ersten Weihnachtsfeiertags zu einem Verkehrsunfall auf der Autobahn alarmiert. Ein Insasse des verunfallten PKW gab an, es sei der Beifahrer und der Fahrer sei davon gelaufen. Sofort wurde begonnen, das nähere Umfeld nach dem vermutlich verletzten Fahrer abzusuchen. Nachdem die Befragung des vermeintlichen Beifahrers durch die Polizei nach einiger Zeit zu dem Ergebnis führte, dass dieser falsche Angaben machte und in Wirklichkeit doch selbst der Fahrer war, konnte die Suche abgebrochen werden. Neben der Personensuche übernahm die Feuerwehr die Erstversorgung der Person, die Vollsperrung der Autobahn sowie die Reinigung der Fahrbahn. 


Einsatzart Verkehrsunfall
Alarmierung Sirene
Einsatzstart 25. Dezember 2019 07:30
Fahrzeuge Hilfeleistungs- und Löschgruppenfahrzeug 20
Schlauchwagen für den Katastrophenschutz
Mehrzweckfahrzeug
Verkehrssicherungsanhänger VSA
Alarmierte Einheiten FF Kirchroth
FF Parkstetten