Fehleinsatz: "Modul Warnen" bei Gerfahrgutunfall

Die FF Kirchroth wurde mit dem Schlauchwagen zu einem Verkehrsunfall mit LKW und eingeklemmter Person alarmiert. Da der beteiligte LKW ein Gefahrgutlaster war, wurde der Gefahrgutzug des Landkreises alarmiert. Unser Schlauchwagen ist dabei vorgesehen, um mit dem Außenlautsprecher ggf. die Bevölkerung vor möglichen Gefahren zu warnen. Kurz nach der Alarmierung stellte sich jedoch heraus, dass des Tankwagen leer war und zudem nur die Front des LKW betroffen war. Daher wurden sämtliche Feuerwehren, die nur wegen des Gefahrguts alarmiert waren, abbestellt. Wir mussten nicht ausrücken. Bei dem Unfall sind die beiden Fahrer des PKWs, der frontal in den LKW krachte, ums Leben gekommen. 


Einsatzart Verkehrsunfall
Alarmierung Sirene
Einsatzstart 11. Dezember 2019 15:22
Fahrzeuge Schlauchwagen für den Katastrophenschutz
Alarmierte Einheiten FF Kirchroth
FF Straubing LZ Zentrum
FF Straubing LZ Ittling
FF Aiterhofen
FF Bogen
FF Geiselhöring
FF Leiblfing
FF Mallersdorf
FF Parkstetten
FF Straßkirchen
FF Waltendorf
KBR Uttendorfer
SBR Bachl
KBI Weber
SBI Schießl
KBM Solleder
KBM Uttendorfer Jr.